Vor mehr als 8 Jahren bekam ich in einer medialen Reise (in einer besonders tiefen Hypnose) viele Informationen über die Jahre 2019 bis 2023. Informationen, die mit dem großen Entwicklungsschritt im Bewusstsein der Menschheit zu tun haben.
Eine der Kernaussagen: Wenn wir uns als Menschheit frei-willig in eine viel lebens- und liebevollere Daseinsform entwickeln, werden wir gesegnet und fließend große Schritte der Erkenntnis tun.

Zum YOUTUBE-VIDEO   https://youtu.be/nEEf5-QDAjI

Wir Menschen sind in unserer Biologie auf Liebe und Mitgefühl ausgerichtet. Seit langer Zeit ist davon in unserem Leben, in Wirtschaftssystemen, Ausbildungssystemen, in der  Versorgung von Alten, Kranken und Behinderten, ja sogar im  Alltag unserer Familien etc. wenig zu spüren. Wir befinden uns in einem Dauerzustand von Stress und Konkurrenz. Gelassenheit und Ruhe muss „erkämpft und erarbeitet“ werden. Als Nebenwirkung dieses „Kampf- und Fluchtmodus“, der sich in uns seit Generationen etabliert hat, werden wir krank und depressiv. Unser Abwehrsystem ist im Keller. Die Globalisierung und der „Machbarkeitswahn“, der in vielen Gehirnen Einzug gehalten hat, lässt Achtsamkeit und den Fokus auf Selbstliebe und Nächstenliebe in der Versenkung verschwinden. Wir sind „daneben“, außer uns, „durch den Wind“, im Außen und nehmen uns selbst wenig war. Die Fahne der Authentizität und Integrität wird von einem relativ kleinen Teil der Bevölkerung hochgehalten, viele Menschen glänzen in Sachen Bewusstheit durch Abwesenheit.

Was soll uns – individuell und kollektiv – die aktuelle Krise zeigen?

Den Antworten auf diese Frage möchte ich mich mit einer Serie von systemischen Aufstellungen nähern – aus verschiedenen Richtungen und immer mit einem anderen Fokus. Ich möchte damit heilsame und heilende Bewegungen initiieren und stärken und mit vielen Menschen an Klarheit und Fokus arbeiten. Franziska Nöbauer